Ziele

HelenaKatsiavaraklein….Ziele sind das wichtigste Etwas, das einen Menschen am Leben hält. Besonders Ziele, die mit der Bestimmung des inneren Ichs zu tun haben. Bei einem Gespräch mit einer Freundin, stelle ich fest, während ich ihre Geschichte höre, dass Ziele sogar Leben retten. Die Freundin treffe ich beim Vorbeigehen am Eingang eines Geschäfts. Sie kam raus, ich wollte rein und hatte es eilig, wie immer. Wir erkannten uns sofort, da wir in früheren Jahren sehr vertraut waren. Durch Veränderungen in den Lebensumständen ihrerseits, gingen unsere gemeinsamen Aktivitäten bis zum gestrigen Zeitpunkt, an dem sich unsere Wege kreuzten, auseinander. Die Freude war groß und daran stellte ich fest, wie schnell ich meine Eile und meine festgesetzten Punkte, die ich erledigen wollte für den Tag, auf einmal ändern konnte. Bei Euphorie werden andere Kräfte in einem lebendig, die das Ruder übernehmen. Hanna erzählte, dass sie, bevor sie ihr Leben umstellte, in eine tiefe Depression fiel. In dieser Zeit war ihr Lebensgefühl, wie von einer überdimensionaler Spinne in Besitz. Sie saß fest im Spinnennetz ihrer eigenen Vorstellungen, wie das Leben sein sollte. Doch sie schaffte es ohne professionelle Therapie, sich davon zu befreien.

Dadurch, dass sie ihrer inneren Stimme folgte, die sie in der Stille der Natur aufsuchte. Die innere Stimme riet ihr Ziele zu setzen und zwar Ziele, die mit den eigenen Talenten und Herzenswünschen zu tun hatten. „Die Wünsche durften nur niemandem Schaden zuführen'', stellte die Stimme klar.“ Am besten wäre es, die Ziele wären für das allgemeine Wohl von Gunsten,“ fügte sie hinzu.

Hanna lernte aus Ihrer Depression an ihre eigene Kraft zu glauben. Bei sich zu bleiben und sich nicht von Menschen und Situationen abhängig zu machen. Dazu kam sie, in dem sie einen Rhythmus im Alltag erzeugte, in dem sie Ziele verfolgte, die ihr gut taten und sie in ihren Vorlieben verstärkten. Das fing an, mit ganz banalen Dingen, wie z.B. um 8 Uhr aufstehen und sich auf die Terrasse stellen, um nach der Windrichtung zu schauen. Danach einkaufen und ein Lieblingsprodukt wählen, welches sie sich an dem Tag gönnt. Sie hat angefangen sich selber wertzuschätzen, sich zu lieben.

Liebe ist der Anfang jedes Wunders. Danke dem Schicksal, Hannah wieder getroffen zu haben, danke, dass sie in ihr Leben weitergekommen ist und danke, dass ich es auf einmal nicht mehr eilig hatte.

Autorin: Helena Katsiavara

Diesen Beitrag teilen, das Unterstützt uns, DANKE !

FacebookVZJappyDeliciousMister WongXingTwitterLinkedInPinterestDiggGoogle Plus

weitere Beiträge

Nachrichten und Doku in Köln

„Kölsch verbindet“: Die Kölsch


240528 Kölner Brauerei Verband PK Kölsch verbindet v.l. Alexander Rolff   Melanie Schwartz   Heinrich Phiipp Becker Foto Ben HammerKöln, 28. Mai 2024 – Die Kölsch Brauereien gehen erstmals mit einer gemeinsamen Kampagne an die Öffentlichkeit. Unter der Headline „Kölsch verbindet“ wird für das Kölsch und die Kölner Bier- und Brauhauskultur geworben.

Ziel der gemeinsamen Kommun...


weiterlesen...

20.06.2024 Suchtpotenzial mit "Bällebad


suchtpotenzial1

10 Jahre Suchtpotenzial, das sind 10 Jahre "Titten, Tasten, Temperamente"!

Auf Tour mit der Deutschen Bahn, digitale Shitstorms und dazu noch Spliss, diese beiden Frauen haben wirklich einiges durchgemacht. 

Dennoch rocken die Musik-Comedy-Queens...


weiterlesen...

Talk & Sing mit Martin Schlüter und


240513 Talk und Sing v.l. Jean Odenthal   Christian Knock   Frank Engel v. RheinRoxy   Martin Schlüter Foto M.Schlüter honorarfreiKöln, 13 Mai 2024 - Das neue Format „Talk & Sing“ wurde von Christian Kock und Martin Schlüter im letzten Sommer ins Leben gerufen. Das Konzept orientiert sich am Stil von „Ina Müller“ und kombiniert Talkshow-Elemente mit Live-Musik sowie klassisc...


weiterlesen...

"50 Jahre Colonia Duett" – Tünnes &


Sueper im Odeon TheaterBenimm-dich oder Loss-mich-jon, Kopf oder Bauch, Stadt oder Land? Wie und wann gelingt Leben?

Was hält Gemeinschaften zusammen? Bildung ohne Gemüt wird schnell ungenießbar. Umgekehrt ist es nicht besser. Es ist das alte duale Spiel: Tünnes oder Sc...


weiterlesen...

17.05.2024 Frau Wu und Andere Im Fort


IMG 20240311 WA0000Am 17. Mai wird in einem Kölner Fort, dem Fort Paul der Südstadt, gelegen im Volksgarten, eine Gruppenausstellung zu sehen sein, deren besonderes Juwel eine chinesische Künstlerin ist, die vorwiegend mit Wasser arbeitet. Gemeint ist Jiaying Wu, au...


weiterlesen...

14.- 15.06.2024 Ausstellung "Mit Kiemen


kiemen zaehneDie Kölner Haie sind auf dem Eis zuhause. Die Kölner Künstlerin Nina Marxen vom ATELIER „aufgemalt“ hat u.a. diese Unterwasserlebewesen mit Öl auf die Leinwand gebracht. Wir laden Sie daher herzlich zur Ausstellung in der Galerie Smend am 14./15. ...


weiterlesen...
@2022 lebeART / MC-proMedia
toTop

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.