Köln-InSight.TV

Das Magazin für Köln

VIDEO - Cafe Blänke in Mülheim Köln-InSight.TV war auf der Eröffnungsparty

Blaenke_eroeffnung01Köln, den 08.08. 2011 Köln-Mülheims kulinarische kleine Welt ist um ein Cafe reicher. Das Cafe Blänke wurde am Samstag 6.8.2011 im Kulturbunker Mülheim eröffnet. Köln In Sight TV war auf der Eröffnungsparty. Melanie Martins hat den Inhaber, Andras Herzog, der auch der Inhaber vom Limes- Cafe in Köln-Mülheim ist, zu seinen Plänen, Teamworking und zur Zusammenarbeit mit dem Kulturbunker interviewt. Die vielen anwesenden Gäste konnten bei einem veganem Buffet, der äußerst kommunikativen Atmosphäre, die Leitmusik der Bänd BØSNERVØS genießen. Der schöne Biergarten wurde intensiv genutzt.

"Millionen neuer Erfahrungen, kein Fettnäpfchen wurde ausgelassen, doch das Team steht." So Andreas Herzog, der zwar noch nicht alle Schwierigkeiten ausgeräumt sieht, Jedoch mit Optimismus in die Zukunft schaut.

Das Cafe Blänke wird auch die Musikveranstaltungen im Kulturbunker, gerade was die urbane Musikkultur betrifft, erweitern. Kontinuität, ein offenes buntes Publikum und viele engagierte Mitarbeiter, gehören zum Geheimrezept des Cafes. Die Zusammenarbeit mit dem dem Kulturbunker-Mülheim e.V. der sich mit dem Cafee die Veranstaltungsräume teilt, wurde ausdrücklich gelobt.

Blaenke_eroeffnung02Fazit: Die Stimmung war ausgesprochen gut, Mülheim wird sicherlich durch das neue Cafe und sein breites Angebot bereichert.



in HD auf YouTube sehen

Blänke Köln
Inh. Andreas Herzog
Berliner Str. 20
51063 Köln
Telefon: +49 - (0)221- 46 75 15 56

http://blaenke.de

mehr Info auf www.koeln-insight.tv

Diesen Beitrag teilen, das Unterstützt uns, DANKE !

FacebookVZJappyDeliciousMister WongXingTwitterLinkedInPinterestDiggGoogle Plus

Kommentare   

0 #1 ganz leckerAdministrator 2011-08-17 11:57

Also ich war am wochenende zufällig sonntag nachmittags da, und es gab ein veganes kuchenbiffet mit bunten törtchen, leckersten kuchen, auch schwarzwälder kirschtorte, aber alles vegan. ich hätte nie gedacht dass vegane kuchen soooooo gut schmecken. man merkt gar nicht dass die ohne tierische produkte hergestellt wurden. ich bin schwer beeindruckt und werde jetzt öfter ins blänke gehen!Daumen hoch für leckerstes essen und nettes personal. hannah

Zitieren

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

   Anzeige

 

weitere Beiträge

Soziales und Leben in Köln

11. Firmenlauf Köln am 26. April 2018 - Standortvorteil für Frühbucher

firmenlaufKönigswinter/Köln, 18. Januar 2018. Der frühe Vogel fängt den Wurm, heißt es. Das gilt auch für alle Unternehmen, die Laufteams haben oder welche auf die Beine stellen wollen: Denn die Anmeldung zum 11. Firmenlauf Köln am Donnerstag, 26. April 201...


weiterlesen...

48. KUNSTHANDWERKERMARKT IM ENGELSHOF am 17. + 18. MÄRZ 2018 mit 140 Ausstellern aus ganz Deutschland

engelshofDas schöne Ambiente und insbesondere die ausgewogene Mischung hochwertiger Aussteller haben den Engelshof zu einem begehrten Ziel für Kunsthandwerker und Besucher werden lassen. Mit 130 Ausstellern (in vier Sälen und im Innenhof) und über 4000 Bes...


weiterlesen...

MOON TAXI – Let The Record Play

Cover Moon Taxi Let The Record PlayMoon Taxi, die fünfköpfige Alternative-Rockband aus Nashville, kündigen ihr mit Spannung erwartetes fünftes Studio-Album Let The Record Play an, das am 19. Januar 2018 auf Columbia Germany/ RCA Records erscheint. Es ist das erste Album der Band au...


weiterlesen...

GRENZGANG präsentiert: Reise-Reportage Bike SOLO - Konstanz-Kairo-Kapstadt

grenzgang Presse Fiebig Bike solo 1Am Sonntag, den 28. Januar 2018 um 19:00 Uhr nimmt Hardy Fiebig seine Besucher im Kölner Rautenstrauch-Joest-Museum mit großartigen Aufnahmen und mitreißendem Live-Kommentar auf ein „Kopf-Kino“ nach Afrika.

Wüste. Rechts und links der Straße keine...


weiterlesen...

Özgür Cebe - Born in the BRD

orig 58ed0f1cc096d2.18352906Deutschland ist im Wandel. Doch keinen Grund zur Panik!

Im Zeitalter von Facebook und Twitter erleben Verschwörungstheoretiker und Biodeutsche unter der Anonymität ihrer IP-Adressen eine Renaissance der existentiellen Angst. Könnte Özgür Cebe der ...


weiterlesen...