Köln-InSight.TV

Das Magazin für Köln

Buchtipp: Gefahr ohne Schatten – neuer Thriller enthüllt Machenschaften der Stromkonzerne und die Gefahren der Atomkraft

anika limbachDie Verbindung einer packenden Geschichte mit dem Themenkomplex um Atomkraft, Energiepolitik und Lobbyismus – das ist ein Novum in der deutschen Spannungsliteratur. Der Autorin Anika Limbach gelingt es in ihrem Debüt, ihre Leser in Bann zu ziehen und gleichzeitig aufzurütteln:

Der Energieexperte Sebastian, den Jan tags zuvor auf der Berliner Tschernobyl-Konferenz kennengelernt hat, wird von einem Auto überfahren. Er stirbt noch am selben Tag an seinen Verletzungen. Haben Jans Recherchen für sein Enthüllungsbuch über die Atomindustrie damit zu tun? Und sollte eigentlich er das Opfer sein? Jan flieht verstört von der Unfallstelle und trifft dabei zufällig auf die Dolmetscherin Rona. Auch ihr Leben droht durch Sebastians Tod aus den Fugen zu geraten. Gemeinsam suchen sie nach der Wahrheit und stoßen auf brisante Informationen. Sie geraten ins Fadenkreuz mächtiger Drahtzieher und selbst der Polizei können sie nicht trauen ...

„Gefahr ohne Schatten“ ist ein Roman über die Macht der Stromkonzerne, die Gefahren der Atomkraft, das gezielte Ausbremsen der Energiewende – und den Mut, sich zu wehren. Stoff, der aktueller ist denn je. Auch wenn das spannende Debüt der Autorin Anika Limbach fiktional ist, so beruht das Buch auf gut recherchierten Fakten und ist näher an der Realität, als es dem Leser lieb sein dürfte. Der Roman ist als Paperback, Hardcover und e-Book im tredition Verlag, im Buchhandel oder in diversen Online-Shops zu bestellen. Der Verlag präsentiert das Buch hier, in seinem Shop: https://tredition.de/publish-books/?books/ID39230/Gefahr-ohne-Schatten

Die Schriftstellerin Anika Limbach lebt und arbeitet in Lohmar, in der Nähe von Köln und Bonn. Seit Jahren ist sie in der Anti-Atom-Bewegung, insbesondere bei der Initiatve AntiAtomBonn aktiv.

Weitere Informationen zur Autorin und zum Buch finden sich auf der Webseite:  www.anika-limbach.de

Diesen Beitrag teilen, das Unterstützt uns, DANKE !

FacebookVZJappyDeliciousMister WongXingTwitterLinkedInPinterestDiggGoogle Plus

weitere Beiträge

Soziales und Leben in Köln

Nachhaltigkeitsfestival mit Pre-Workshops im Bauspielplatz Friedenspark

news logoDas Jugend-Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“, das im Herbst 2020 im Jugendzentrum Bauspielplatz Friedenspark zum ersten Mal stattfand, geht in diesem Jahr in die zweite Runde. Und das mit größerem Budget und Pre-Workshops, in denen interessierte...


weiterlesen...

Virtuelle Zeitreise ins Jahr 2050

In einem gemeinsamen Forschungsprojekt haben das Cologne Game Lab CGL der TH Köln und das Deutsche Museum Nürnberg ein virtuelles Bild vom Leben im Jahr 2050 entwickelt Foto TH KölnTH Köln stellt VR-Exponat im neu eröffneten Zukunftsmuseum in Nürnberg aus.

Ein Kuscheltier für Kinder mit Sensoren zur Überwachung, Exoskelette für Menschen mit Gehbehinderung und Rotwein aus Alaska: In einem gemeinsamen Forschungsprojekt haben d...


weiterlesen...

Jazz & The City: 14. bis 17. Oktober 2021 Blind Date mit der Stadt

Pressemitteilung Jazz  The City 20210920Das Jazz & The City Festival in der Salzburger Altstadt ist seit über 20 Jahren ein alljährlicher Treffpunkt der internationalen Jazzszene. In den letzten Jahren hat es sich zu einem urbanen Projekt entwickelt, das auch angrenzenden Genres wie Med...


weiterlesen...

Alexa Feser feat. Kool Savas mit Fluchtwagen

Fluchtwagen Cover Sony MusicDie wundervolle Alexa Feser hat einen neuen Song veröffentlicht und diesmal mit einem ganz besondern Gast. Der KING OF RAP Kool Sava sist als Featuregast auf FLUCHTWAGEN zu hören und im brandneuen Video.

“Was du mir sagst ist nie egal – ich bin lo...


weiterlesen...

Peter Maffays neues Studioalbum "So weit" ist da!

Peter Maffay So weitDie Pandemie machte die Vorgaben. Die Band stand im Lockdown. „Do it yourself“ - das scheint sich daraufhin Peter Maffay gesagt zu haben, als er sich entschied, unter Pandemie-Bedingungen Musik zu schreiben und zu produzieren. Das Ergebnis heißt „...


weiterlesen...

Köln Termine

something to live for Ausstellung.jpg
Sonntag, 26.Sep 11:00 - 18:00 Uhr
Peter Tollens – something to live for

kunsthaus troisdorf 2021.jpg
Sonntag, 26.Sep 11:00 - 14:00 Uhr
AUSSTELLUNG "PANDEMIC FLOWERS"

something to live for Ausstellung.jpg
Dienstag, 28.Sep 14:00 - 18:00 Uhr
Peter Tollens – something to live for

something to live for Ausstellung.jpg
Mittwoch, 29.Sep 10:00 - 18:00 Uhr
Peter Tollens – something to live for

something to live for Ausstellung.jpg
Donnerstag, 30.Sep 14:00 - 20:00 Uhr
Peter Tollens – something to live for

something to live for Ausstellung.jpg
Freitag, 01.Okt 14:00 - 18:00 Uhr
Peter Tollens – something to live for

something to live for Ausstellung.jpg
Samstag, 02.Okt 10:00 - 18:00 Uhr
Peter Tollens – something to live for

kunsthaus troisdorf 2021.jpg
Samstag, 02.Okt 15:00 - 18:00 Uhr
AUSSTELLUNG "PANDEMIC FLOWERS"

something to live for Ausstellung.jpg
Sonntag, 03.Okt 11:00 - 18:00 Uhr
Peter Tollens – something to live for

kunsthaus troisdorf 2021.jpg
Sonntag, 03.Okt 11:00 - 14:00 Uhr
AUSSTELLUNG "PANDEMIC FLOWERS"

Werbung

Monats Kalender

Letzter Monat September 2021 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 35 1 2 3 4 5
week 36 6 7 8 9 10 11 12
week 37 13 14 15 16 17 18 19
week 38 20 21 22 23 24 25 26
week 39 27 28 29 30

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.