7. bis 28. August 2022 BENEFIZ-Ausstellung 100 kollaborative Kunstwerke von 66 Künstler:innen

GiF   Benefiz response art   https. response art.com    KopieEin response-art Kunstprojekt von Reni Scholz

Hundert Papierarbeiten von sechsundsechzig internati-onalen Künstler:innen erwarten das Publikum im Au-gust bei der ersten großen Präsentation des Response-art Projektes im Künstlerforum Bonn.
Ins Leben gerufen wurde das Projekt von der Künstlerin und Kuratorin Reni Scholz. Während der Lockdowns in den ersten zwei Jahren der Corona-Pandemie brachen Ausstellungen, Einnahmequellen und auch der kreative Austausch für die meisten Kunstschaffenden weg. Um nicht völlig in der Isolation zu erstarren, beschäftigte sich Reni Scholz mit der Frage, wie mit neuen Kommu-nikationsformen dieser Situation begegnet werden könnte. Die Antwort war das Response-art Projekt.

Als Vorlage diente eine weiße Gaufrage mit kreisrunden Deckelformen. Der Aufruf an Künstlerinnen und Künstler lautete, diesen Prägedruck durch die jeweils eigene Technik in ein kollaboratives Kunstwerk zu verwandeln.

Das Ergebnis wurde dem Projektitel „Response-art“ mehr als gerecht. Eine Vielzahl an künstlerischen Ant-worten von Maler:innen, Grafiker:innen, Foto-graf:innen, Bildhauer:innen, Performer:innen und Lyri-ker:innen aus der internationalen Kunst-welt wurden auf die Einladung zum kreativ-kollaborativen Aus-tausch von Reni Scholz gegeben.

Entstanden ist ein vielfältiges Zusammenspiel von klassischen Techniken und Adaptio-nen aus anderen Materialien, Aktstickerei, Mail-Art, Skalpellschnitzerei oder eine auf-wendige Kristallzucht auf Baumwollpapier.

Die entstandenen Werke zeigen auf mannigfaltige Art und Weise den Umgang mit einer neuen und ungewohnten Situation, die Reaktion auf Isolation, Einschränkungen des All-tags und den Wegfall des dialogisch-kreativen Austauschs. Aber neben all dem Negativen vereinen und zeigen die Werke durchaus auch Positives: Zusammenhalt, Solidarität und die gemeinsame Weiterführung des kreativ-dialogischen Aus-tauschs über neue Formen der Kommunikation.

Die Ausstellung im Künstlerforum Bonn erweitert nun das response-art Projekt um eine weitere Dimension - die Dimen-sion der Öffentlichkeit und den Austausch mit ihr, also mit dem was in der Zeit des Lockdowns nicht oder nur schwer möglich war. Entstanden sind die einzelnen Werke im Austausch zwei-er Künstler:innen, als Austausch von „Frage und Antwort“ in einem geschützten Raum. Jetzt treten sie in den Dialog mit-einander und in den öffentlichen Diskurs mit dem Publikum.
Benefiz-Aktion

Zeitgleich mit Beginn der Ausstellung startet auch der Benefiz-verkauf der entstandenen Kunstwerke. Alle am response-art Projekt teilnehmenden Künstler haben umsonst gearbeitet und waren damit einverstanden, dass die Erlöse durch den Verkauf ihrer Werke an den mildtätigen Verein KUNST HILFT GEBEN e.V. gehen - zur Unterstützung von Ukraine - Kriegsopfern undObdachlosen.

Auf der Website www.response-art.com können die Kunstwer-ke schon vorher eingesehen, und ab der Vernissage erworben werden. Die Zahlung ist auch über PAYPAL möglich. Mit der Finissage zum Schluss endet auch der Verkauf. Wer den Start des Benefizverkaufs nicht verpassen möchte, kann sich für den Newsletter eintragen. Anmeldung unter www.response-art.com

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog.

PROGRAMM
So 7. August 2022 Vernissage mit musikalischem Beitrag von
12 Uhr Duo Antigua

Einführung: Sabine Klements, Köln (Kunstvermittlerin u. Auktionatorin)
So 28. August 2022 Finissage mit dem
15 Uhr Blasorchester Dicke Luft aus Köln

© Herbert Döring-Spengler und Reni Scholz
Reni Scholz, Response Art: https://response-art.com , response-art@renischolz.de
Kunst hilft Geben: https://kunst-hilft-geben.de , kunst.hilftgeben@gmail.com

Diesen Beitrag teilen, das Unterstützt uns, DANKE !

FacebookVZJappyDeliciousMister WongXingTwitterLinkedInPinterestDiggGoogle Plus

weitere Beiträge

Kunst und Kultur

23. – 27.11.2022 Ausstellung „between


between the linesUnter dem Titel „between the lines – Spielraum zwischen den Zeilen“ zeigt die Fabrik45 Arbeiten von Thomas Friedrich ab dem 23. November 2022.

Passend zu diesem Titel präsentiert Thomas Friedrich eine Auswahl seiner Bilder, die typischer Weise aus...


weiterlesen...

03.12.2022 - 12.03.2023 Kiss, Kiss. In


Man Ray 2015 TrustAm 30. Oktober 2022 ist die Fotosammlerin Renate Gruber gestorben. Mit einer Präsentation im Fotoraum sagt ihr das Museum Ludwig nun Adieu. Zu sehen sind Werke aus der Sammlung und dem Archiv Gruber zusammen mit Ansichten aus ihrem Haus, das für v...


weiterlesen...

Digitaler Informationsabend am 8.12.22:


dolmetscher schuleZum digitalen Informationsabend über die Online-Ausbildung zum staatlich geprüften Übersetzer (m/w/d) lädt die Übersetzer- und Dolmetscherschule Köln am Donnerstag, 8. Dezember 2022 um 17.30 Uhr ein. Die Schule hat ihre Online-Ausbildung um die Sp...


weiterlesen...

Staffel 2 des Spionagethrillers Hamilton


316032193 579141280881566 3718695599240758800 nHamilton, als du seinerzeit diesen Job angenommen hast, hast du das nicht getan, um die Welt zu retten, du hast es getan, weil du unsere Befehle befolgen wolltest.“ (Admiral Astrid Bofors) – „Zu der Zeit waren das auch noch nicht zwei verschieden...


weiterlesen...

Gaffel ruft den „Durstigen Donnerstag“


Gaffel Durstiger DonnerstagKöln, 29. November 2022 – Das Feierabend-Kölsch in geselliger Runde genießen: Diese Tradition möchte Gaffel mit dem „Durstigen Donnerstag“ wiederbeleben und hat eine entsprechende Initiative gestartet. 

Für viele gilt der Donnerstag als Warm-up in...


weiterlesen...

ART COLOGNE Glas Design Award 2022:


Gaffel Kölsch Art Cologne Koelschstange 2022  Foto Gaffel honorarfrei IIKöln, 16. November 2022 – Das ART COLOGNE Kölschglas 2022 ist ein Wimmelbild. Julia Jesionek und Saioa Fischer Abaigar von der Kölner Kunsthochschule für Medien haben den besten Entwurf beim Gaffel Glas Design Award eingereicht.

Seit 2012 gestalte...


weiterlesen...
@2022 lebeART / MC-proMedia
toTop

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.