DEUTSCHER JAZZPREIS 2024 - Bewerbungsphase mit Rekord abgeschlossen

deutscher jazz presi• Deutscher Jazzpreis wird am 18. April 2024 von Claudia Roth, Staatsministerin für Kultur und Medien, im Kölner E-Werk verliehen
• Auszeichnungen in 22 Kategorien, aus je 4 Nominierten wird je ein:e Preisträger:in gekürt
• Bewerbungsphase zum 30.11. mit großer Resonanz – auch international – abgeschlossen

Berlin, 06. Dezember 2023 - Der Deutsche Jazzpreis 2024 erfreut sich regen Zuspruchs: „Noch nie zuvor gab es so viele Einreichungen für den Deutschen Jazzpreis wie in diesem Jahr.

Wir freuen uns sehr, dass uns zur vierten Ausgabe 1.150 Bewerbungen erreicht haben. Einreichungen kamen neben Deutschland als Spitzenreiter in wachsender Zahl aus vielen Ländern Europas, aber u. a. auch aus den USA, Kanada, Mexiko, Peru, Japan, Malaysia, Australien und Neuseeland“, sagt Projektleiter Hannes Möller, Initiative Musik. „Die positive Resonanz bestärkt uns in der jüngsten Anpassung von Regularien und Kategorien, die der Beirat im Rahmen der Evaluation beschlossen hat. Das erfreuliche Ergebnis der diesjährigen Bewerbungsphase unterstreicht die hohe Wertschätzung, die der Deutsche Jazzpreis sowohl national als auch international erhält", so Möller.

Bis zum 30. November 2023 konnten sich Künstler:innen, Produzent:innen, Manager:innen, Promoter:innen, Mitarbeiter:innen von Labels, Verlagen und Rundfunkanstalten sowie Journalist:innen und Festival-Veranstalter:innen mit aktuellen Produktionen aus den vergangenen 12 Monaten in sechs nationalen und zwei internationalen Kategorien bewerben.

Eine international besetzte 25-köpfige Fachjury reichte Vorschläge in den zwölf übrigen Kategorien ein undselektiert nun bis Februar 2024 aus allen Einreichungen die Nominierten. Diese erhalten bereits ein Preisgeld in Höhe von je mindestens 1.000 €. Aus den Nominierten wählt die Hauptjury schließlich die Preisträger:innen in allen 22 Preiskategorien, welche sich beim Deutschen Jazzpreis 2024 auf mindestens 10.000 € freuen können.

Quelle: http://www.qrious.de

Diesen Beitrag teilen, das Unterstützt uns, DANKE !

FacebookVZJappyDeliciousMister WongXingTwitterLinkedInPinterestDiggGoogle Plus

weitere Beiträge

Gesundheit und Bildung

Deutsche Rechtssprache für Übersetzer


dolmetscher schuleAn Übersetzer (m/w/d) und Dolmetscher (m/w/d), die sichere Kenntnisse der deutschen Rechtssprache für die Ermächtigung bzw. Beeidigung benötigen, richtet sich das neue Live-Online-Seminar der Übersetzer- und Dolmetscherschule Köln.

Ab April 2024...


weiterlesen...

Strukturwandel im Rheinischen Revier:


TH KölnUm den Strukturwandel im Rheinischen Revier zwischen Aachen, Mönchengladbach und Köln/Bonn aktiv mitzugestalten, haben sechs Hochschulen für Angewandte Wissenschaften aus Nordrhein-Westfalen sich in der Transferallianz Rheinisches Revier (TARR) zu...


weiterlesen...

08.03.2024 LADIES CRIME NIGHT in Köln!


ladies crimeRasant, spannend, genial: Lesen bis zum Sch(l)uss! Von humorvoll bis dramatisch gehen acht Mörderische Schwestern über Leichen – in ihren Krimis und auf der Bühne!

Die Ladies Crime Night verspricht einen rasanten Leseabend, der nicht nur Krimifans...


weiterlesen...

27.& 28.04.2024 „NaturHeiltage &


banner messe b gladbach 2024In der heutigen Zeit bleiben die spirituelle Erfahrung und wertvolles esoterisches Wissen oft auf der Strecke – Ängste, Stress, Überforderung, Hilflosigkeit, Lieblosigkeit, Mobbing, Depressionen, Krankheit, Verlust, Verletztheit und persönliches L...


weiterlesen...

Schull- un Veedelszöch: Wenig Arbeit


Malteser LogoKöln, 11. Februar 2024. Mit 441 ehrenamtlichen Einsatzkräften waren die Kölner Hilfsorganisationen (ASB Köln, Johanniter, DRK-Kreisverband Köln, DLRG Ortsgruppe Köln-Dünnwald und Malteser) heute während der Schull- un Veedelszöch für die sanitätsd...


weiterlesen...

Europas größtes Literaturfestival:


Verdienstorden Auszeichnung Land NRW   Ralph SondermannRainer Osnowski ist Mitbegründer des Internationalen Literaturfests lit.COLOGNE. Seit der ersten Ausgabe im Jahr 2001 ist er Festivalleiter der lit.COLOGNE sowie der lit.RUHR, der phil.COLOGNE und weiterer Formate. Für seine besonderen Verdienste ...


weiterlesen...
@2022 lebeART / MC-proMedia
toTop

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.