Neuer MIRA-Thriller von Laura Wulff ab Februar 2013 im Handel „Leiden sollst du!“: Mysteriöse Morde nach Internet-Schatzsuche in Köln

leiden
Köln, 8. Februar 2013. Benjamins Leidenschaft heißt „GeoCaching“. Der 18-Jährige Kölner spielt seit Wochen mit bei der Internet-Schatzsuche, bei der nur die Besten gegen den geheimnisvollen GeoGod antreten dürfen. Als Benjamin jedoch bei seinem Einsatz versagt, droht ihm GeoGod mit Konsequenzen. Wenig später wird seine Freundin Julia Kranich tot aufgefunden – der Beginn einer brutalen Mordserie. In ihrem neuen Köln-Thriller „Leiden sollst du!“ verknüpft Laura Wulff geschickt die Anonymität des

Drucken E-Mail

Karneval in der Nachtigall vom 07.02.-12.02.2013 - Den ganzen Tag lang

n-alaaf-1-web

Ehrenfeld ist bunt…und ein bisschen anders.

So soll es natürlich auch während der Karnevalstage in der Nachtigall sein! In Kooperation mit dem Allerweltshaus Köln laden wir euch herzlich ein, mit uns zu feiern! Ein Teil der Einnahmen geht an das Projekt “Erinnern und Handeln für die Menschenrechte”.

Als besonderes Extra gibt es während der jecken Tage Flimm und Xuxu für nur 1€!

ab 07.02.2013 ab 12:00Uhr - Eintritt: 2€ -

nachtigall
Bar // Kulturcafé // Club
Körner Str. 65
50823 Köln

Drucken E-Mail

9. Februar 2013: MUSCHI CLUB & LOONYLAND präsentieren: KARNEVALS SPEKTAKEL – DIE BOOTSPARTY

BH A6 09 02 13 LL MC WEB
Vor Jahren waren die dicken Kooperation zwischen dem Muschi Club und der Loonyland noch ein fester Bestandteil der Kölner Partyszene. Vor allem im Bootshaus haben die Erfolgskonzepte oft unter einen Dach gefeiert und dort einige stolze Besucherrekorde gebrochen.

Am Sa.09.02.13 ist es nach 4 Jahren endlich wieder soweit, die stylischen Muschis und die bekloppten Loonyländer vereinen ihre geballten Kräfte, um Bonn während der Karnevalszeit eine Sause der Superlative zu bieten. Nicht auf Land

Drucken E-Mail

Bürgerhaushalt 2013/2014 - Die Haushaltsplanung der Stadt Köln braucht nachhaltige Sparvorschläge

Köln2013

Der Online-Dialog für den Bürgerhaushalt 2013/2014 ist an den Start gegangen.

Für die Teilnahme ist eine neue Registrierung erforderlich, die Sie ab sofort hier vornehmen können:

https://buergerhaushalt.stadt-koeln.de/2013/


Im Mittelpunkt steht diesmal die Diskussion und Bewertung der Sparvorschläge der Verwaltung: Sie können 24 Sparvorschläge kommentieren und nach den vorgegebenen Abstufungen bewerten.
Außerdem können Sie wieder eigene Spar- oder Ausgabevorschläge zum gesamten Stadthaushalt

Drucken E-Mail

Vortrag an der Alanus Hochschule: Waldorfschulen aus Sicht der Erziehungswissenschaft am 08.02.2013

Alanus Hochschule

Das Verhältnis von Waldorfpädagogik und Erziehungswissenschaft beschreibt der Buchautor, ehemalige Waldorflehrer und Dozent Dr. Volker Frielingsdorf in seinem Vortrag am 8. Februar an der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft in Alfter bei Bonn. Frielingsdorf spricht zu dem Thema „Waldorfpädagogik kontrovers. Wie Erziehungswissenschaftler

Drucken E-Mail

Karnevals-Flohmarkt in der Lutherkirche 25. und 26.01.2013 mit Kölsch, Halve Hahn und Liedgut

320 Karneval2

Bringt beim Karnevals-Flohmarkt in der Lutherkirche Eure Kostüme an die Jecken und findet für die Session 2013 ein neues Outfit!

Es sind wieder viele fingerfertige Kostümjecken dabei, die tolle Designer-Kappen und sonstige Unikate genäht oder aus ausgesuchtem Fundus Originale dabei haben! Und wir sind gespannt, was an Karnevalsschätzchen aus

Drucken E-Mail

18 malaysische Regierungsstipendiaten bereiten sich auf Leben und Studium in Deutschland vor

yVMhH
Sommer, Sonne - Schneechaos
18 malaysische Regierungsstipendiaten bereiten sich bei ungewohnten Tempera-turen auf Leben und Studium in Deutschland vor
Köln. Eingefrorene Füße, vereiste Straßen, Kölner Jecken … - für eine Gruppe malaysischer Regierungsstipendiaten hat in dieser Woche in Köln das Abenteuer Deutschland begonnen. Nach 18 Monaten

Drucken E-Mail

„Lasst uns über Alternativen reden" am 18.01.2013 im Allerweltshaus Köln

Allerweltshaus
Diskussionsveranstaltung mit Christian Frings, Gerhard Klas, Peter Scheiffele, Susanne Spindler, Oliver Pye und Bettina Lösch Welche gesellschaftlichen und emanzipatorischen Alternativen lassen sich derzeit denken und werden bereits praktiziert? Wie stehen einzelne alternativen Praktiken und Denkweisen in Widerspruch zueinander und wo lassen sich

Drucken E-Mail

Weitere Beiträge ...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.